Zahnherd-Störfelder-Sprechstunde

Devitale und tote Zähne

Manche Ärzte empfehlen den Patienten "beherdete Zähne" ziehen zu lassen. Unter einem Herd versteht man einen genau abgegrenzten Krankheitsprozess, der über die direkte Umgebung hinaus Fernwirkungen hat - also zum Beispiel Gelenkschmerzen verursachen kann.

Normales Absterben eines Zahns beginnt mit Karies. Zuerst entsteht ein kleines Loch in der Schmelzschicht, das nicht weh tut. Die Schmerzen beginnen erst dann, wenn das Loch in die weiche Dentinschicht reicht und die Pulpa (Zahnmark) angreift, eine Infektion und Entzündung sind die Folge, die wiederum zum Absterben der Pulpa führen können. Sobald ein Zahn, bzw. die Pulpa, anfängt abzusterben, ist er ein Herd. Ein Prozess, der jahrelang dauern kann. Bitte beachten Sie: Ein wichtiger Bestandteil für eine diagnostisch-ursächliche Therapie ist stets eine instrumentelle Funktionsanalyse.

 

Zahnherde - Störungen durch Zahnherde

Wie kann mir die Zahnherd-Störfeld-Sprechstunde helfen?

Die Zahnherd-Störfeld-Sprechstunde dient Patienten als eine Anlauf- und Koordinationsstelle in einem mittel- bis längerfristig angelegten Therapiekonzept.

Leistungen innerhalb der Zahnherd-Störfeld-Sprechstunde

  • Patientenberatung zu den Themen Funktion der Zähne, Okklusion und Kiefergelenk-Symptomatik
  • Koordination mit Fachärzten und Therapeuten: Zahnärzten, Kieferorthopäden, Radiologen, HNO-Ärzten, Orthopäden, Physiotherapeuten, Ostheopaten und Heilpraktikern
  • Auf Wunsch finden auch Materialaustestungen durch Spezialisten in der GZFA statt

Wer hält die Zahnherd-Störfeld-Sprechstunde?

Die Zahnherd-Störfeld-Sprechstunde wird abgehalten von Zahnarzt Herr Michael Javier Weiß

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>