Parodontologie

Mundgeruch oder auch Halitosis


Mundgeruch, Halitosis oder in Englisch "Bad Breath" ist meist harmlos, kann aber für die Mitmenschen sehr störend sein. Obwohl mittlerweile jeder Vierte davon betroffen ist, ist er in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabuthema. Im Volksmund glaubt man, dass die Ursache ausschließlich auf eine Magenerkrankung zurückzuführen ist. Tatsächlich spielt der Verdauungstrakt in diesem Zusammenhang eher eine untergeordnete Rolle.

Selten ist die Ursache eine ernsthafte Erkrankung; in bis zu 90% aller Fälle liegt der Grund in der Mundhöhle verborgen. Mundgeruch entsteht, wenn Bakterien z. B. Speisereste zersetzen und dabei Schwefelverbindung oder andere Gase freisetzen.

Vor allem eiweißhaltige Nahrungsmittel wie Milch oder Fisch begünstigen Mundgeruch. Die verursachenden Keime können sich in "Schlupfwinkeln" der Mundhöhle, wie z. B. Interdentalräumen, parodontalen Taschen und überstehenden Füllungs- und Kronenrändern ansiedeln.

In den meisten Fällen oral bedingter Halitosis spielen jedoch Beläge des hinteren Anteils des Zungenrückens eine wichtige Rolle. Begünstigende Faktoren sind ein verminderter Speichelfluss, Rauchen, Mundatmung, Schnarchen, starke Nasensekretion, Stress und auch Fastenperioden. Neben oralen Ursachen stehen an nächster Stelle Erkrankungen aus dem HNO-Bereich und der Lunge.

Zahnarzt für Mundgeruchbehandlung in Ihrer Nähe


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>