Zahnarzt-Spezialisten finden

im Kompetenz-Netzwerk rund um die Zahngesundheit

VARIO-Teleskopkrone®

Herausnehmbarer Zahnersatz mit optimalem Halt

Was sind Teleskopkronen und wann werden sie eingesetzt?

Unter Teleskopkronen versteht man in Zahnmedizin und Zahntechnik Doppelkronen. Sie gehören zur Kategorie „herausnehmbarer Zahnersatz“ im Gegensatz zu „festsitzendem Zahnersatz“.

Zum Einsatz kommt herausnehmbarer Zahnersatz meist bei vorliegender Parodontose, wenn Zahnfleisch und Zahnhalteapparat bereits stark geschädigt sind und die Zähne einen hohen Lockerungsgrad aufweisen. Herausnehmbarer Zahnersatz erleichtert in diesen Fällen die notwendige Mundhygiene und fördert damit den langfristigen Erhalt der Zähne. 

Innenkrone und Außenkrone

Eine Teleskopkrone besteht aus zwei Teilen, einem Primärteil (= Innenkrone) und einem Sekundärteil (= Außenkrone). Die Primärkrone wird fest auf den präparierten Zahnstumpf zementiert, die Sekundärkrone dann teleskopartig auf das Primärteil geschoben. Dabei bestimmt die Art der Fräsung der Doppelkrone maßgeblich deren Halt in der Prothese.

Verschiedene Varianten der Teleskopgestaltung/-fräsung

Werden Innen- und Außenkrone exakt parallel gefräst, erfolgt der Halt auf dem Zahnstumpf durch Friktion = Reibungskraft. Man spricht von einer parallelwandigen Teleskopkrone.

Werden Primär- und Sekundärteil dagegen konusförmig in einem bestimmten Winkel von meist 2-6° gefräst, erfolgt der Halt der Krone durch Verkeilung. Man spricht von einer Konuskrone.

Nachteile für Patienten und Zahnarzt

Beide Varianten weisen eindeutig Nachteile auf und sind nicht optimal geeignet für die Handhabung durch Patienten und Zahnarzt. 

Denn bei der parallelwandigen Teleskopkrone, vor allem wenn mehrere Teleskope - mehr als 4 pro Kiefer - in der Prothese zusammenstehen, nimmt die Friktionskraft so massiv zu, dass es kaum noch möglich ist, den Zahnersatz herauszunehmen. Häufig muss sogar der Zahnarzt ein Hebelinstrument, einen sog. „Hirtenstab“ zu Hilfe nehmen, um die Prothese abnehmen zu können. Patienten strapazieren ihre Fingernägel und verzichten dann auf die tägliche Reinigung, die aber eigentlich unerlässlich ist.

Die Konuskrone dagegen, bei der die konische Ausgestaltung/Fräsung, sowie ein minimaler Spalt zwischen Innen- und Außenkrone für eine Verkeilung sorgen sollen, hält oft sehr schlecht, sitzt zu locker und fällt leicht heraus.

Beide Varianten führen demnach häufig zu großer Unzufriedenheit bei Patienten und Zahnärzten. 

Die VARIO-Teleskopkrone®: Optimaler Halt durch spezielle Frästechnik.
Die VARIO-Teleskopkrone®: Optimaler Halt durch spezielle Frästechnik.

Optimale Friktion mit der VARIO-Teleskopkrone®

Eine perfekte Lösung für dieses Problem bietet die VARIO- Teleskopkrone®. Sie zeichnet sich durch ein bestimmtes Design des Innenteleskops aus. Der Vorteil besteht in einer speziellen Frästechnik der Primär-Teleskopkrone, die eine optimale Friktion der Sekundär-Teleskopkrone erreichen lässt. Dadurch sitzen auf diese Weise gefertigte Zahnprothesen weder zu locker, noch zu fest. Damit sorgt die VARIO-Teleskopkrone® für zufriedene Patienten und entlastete Zahnärzte.

Entwicklung und Herstellung

Die VARIO-Teleskopkrone® wurde 1988 von Franz Weiß, Zahntechniker in München, entwickelt und wird mit hochgoldhaltigen Dentallegierungen hergestellt.

Fortbildung „Herausnehmbarer Zahnersatz“ mit der VARIO-Teleskopkrone®

Das Fortbildungsprogramm des Munich Implant Study Clubs M.I.S.C.® bietet Fortbildungen für Zahnärzte und Zahntechniker für die spezielle Frästechnik bei der VARIO-Teleskopkrone®.

Zur Anmeldung finden Sie hier

Abrechnung

Die VARIO-Teleskopkrone® wird bei gesetzlich Versicherten (Kassenpatienten) als „Teleskopierende Krone“ mit der BEL II Preisliste (BEL-Nr.-120 0) und bei privat Versicherten (Privat Patienten) mit BEB Positionen abgerechnet.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>