Zahnarzt-Spezialisten finden

im Kompetenz-Netzwerk rund um die Zahngesundheit

25. Mai 2012
CranioMandibuläre Dysfunktion

Zu viel Stress am Steuer


GZFA: Entspanntes Autofahren ist auch für Zähne besser

München, 24.05.2012 (gzfa) – Autofahren ist sicherer geworden, dank
technischer Entwicklungen wie Airbag, Gurtstrafffunktion oder klug
versteifter Fahrgastzelle. Dennoch stellt es für viele Autofahrer eine
Quelle von Stress dar. Manch einer schädigt dabei ganz erheblich sein
Gebiss, wie zahnmedizinische Forscher notiert haben. Daher rät die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik Autofahrern
zur begleitenden Selbstbeobachtung: Inwieweit pressen sie am Steuer
die Zähne zusammen? Ist das häufiger der Fall, hilft schon allein das
bewusste Beobachten, mögliche Fehlfunktionen, die durch starkes
Pressen und Knirschen entstehen können, zu vermeiden. Das lässt sich
auch in anderen Situationen anwenden.


Der Kauapparat mit seinen beiden Kiefergelenken kann mit bis zu
800 Newton die größte punktuelle Kraft im Körper mobilisieren. Das
entspricht der Zugkraft eines Garagentorantriebs. Kein Wunder also, dass
Fehlfunktionen wie Pressen und Knirschen mit den Zähnen (Bruxismus)
üble Schäden hervorrufen können. Der Zahnarzt erkennt das beim Blick in
die Mundhöhle an abgeschliffenen Zähnen (Abrasion), an Abplatzungen
der Zahnhartsubstanzen und an Frakturen. Die möglichen Schäden reichen
bis hin zu lockeren Zähnen oder pathologisch belasteten Kiefergelenken.
Spätestens in diesem Stadium kann das neuromuskuläre System im und
um den Kauapparat Schmerzsymptome in ganz andere Körperregionen
übertragen. Verbreitete Beispiele sind Kopf- oder Rückenschmerz. Die
Fachwelt fasst diese Symptome unter dem Namen CranioMandibuläre
Dysfunktion (CMD) zusammen. Abhilfe schafft eine Funktionstherapie.

Fehlfunktionen verbreiten sich in der Bevölkerung zusehends. So haben
2011 rund 80 Prozent der Zahnärzte in Deutschland festgestellt, dass
immer mehr ihrer Patienten mit den Zähnen pressen und knirschen,
wie das Institut der deutschen Zahnärzte (IDZ) vermeldet. Laut
Bundeszahnärztekammer ist jeder Zehnte davon betroffen.

Wenn man am Steuer vor Wut die Zähne zusammen beißt

Wenn man am Steuer im wörtlichen Sinn die Zähne zusammen
beißt, spielen Aggressionen eine große Rolle. Die erleben Autofahrer
nach Studien von Verkehrspsychologen immerhin „oft“ bis „sehr
oft“, beispielsweise wenn andere Fahrer sie mit Lichthupe oder
Abdrängen konfrontieren. Auch die steigende Verkehrsdichte, immer leistungsfähigere Autos sowie Anonymität und eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten unter den Beteiligten gelten als mit verantwortlich für Aggressionen im Verkehr. Wer die Wut in sich aufkeimen sieht, soll auf Anraten von Verkehrspsychologen zunächst in den Bauch atmen, bis zehn zählen und auch innerlich Abstand zur Situation gewinnen.

Die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA)
mit Sitz in München baut ein bundesweites interdisziplinäres Netzwerk
mit Zahnärzten, Implantologen und anderen Ärzten auf. Parallel betreibt
sie unter www.gzfa.de ein Beratungsportal mit monatlich bis zu 50.000
Zugriffen. Hier informiert sie umfassend über Zahngesundheit.
Erst im Oktober 2011 hat die GZFA zu ihrem Funktionstherapiekonzept
eine Auswertung mit 78 Patientenfällen vorgelegt. Details des Konzepts hat
Franz Weiß unter anderem in diesem Fachbeitrag beschrieben.

Pressekontakt:


Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik mbH (GZFA)
Franz Weiß, Geschäftsführer
Gollierstraße 70 D / IV
80339 München
Tel.: 089 / 58 98 80 90
Fax: 089 / 50 290 92
www.gzfa.de, info[at]gzfa.de

PR by Edelmann
Bettina S. Edelmann
Unterhachinger Straße 97 A
81737 München
Tel.: 089 / 444 78 230
Fax: 089 / 444 52 638
www.pr-by-edelmann.de, kontakt[at]pr-by-edelmann.de


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>