Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde – Diagnostische Zahnmedizin

Das stomatognathe System

Das stomatognathe System ist die anatomische Gesamtheit des Zahn-, Mund- und Kiefersystems mit all seinen unterschiedlichen Komponenten und Strukturen und deren biomechanischen, funktionellen Zusammenhänge und neuromuskulären Wechselwirkungen. Das stomatognathe System ist u.a. zuständig für das Sprechen, Kauen und Schlucken.

Kommt es zu Funktionsstörungen, kann es zu den vielfältigen Symptomen einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) kommen, da die, aus dem funktionell gestörten stomatognathen System im ZNS ankommenden Impulse, von hier oft in andere Regionen des Körpers geleitet werden und dort Beschwerden auslösen. So können auch Schmerzen in entfernten Bereichen, wie Hals- und Rückenmuskulatur auftreten.

Hauptursache für solche Funktionsstörungen ist ein sog. „falscher Biss“, d.h. die Zähne von Oberkiefer und Unterkiefer haben keine harmonische, funktionelle Okklusion.

Hilfe kann mittels einer Funktionsdiagnostik des stomatognathen Systems durch einen Zahnarzt als Funktionstherapeuten erfolgen.

Fortbildung für Zahnärzte und Zahntechniker im CMD-Institut München

 

Behandlungserfolg durch Funktionsdiagnostik

Therapieziel ist ein eugnathes Gebiss

Behandlungserfolg durch Funktionsdiagnostik

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>