CMD Biss-Check: Lassen Sie Ihren "Biss" überprüfen!

Richtiger oder falscher Biss?

Einfache und schnelle Prüfung durch den Zahnarzt

Patienten und Patientinnen haben die Möglichkeit, einfach und schnell die Bisslage ihrer Oberkiefer- und Unterkieferzähne überprüfen zu lassen:

Dabei legt der CMD-Zahnarzt zwei einfache Holzspatel jeweils links und rechts auf die untere Zahnreihe und lässt den Patienten leicht zubeißen. Liegen beide Spatel in einer Ebene, ist der harmonisch gleichmäßige Zusammenbiss der Zähne, die sog. Okklusion, mit großer Wahrscheinlichkeit korrekt; der Biss ist mit großer Wahrscheinlichkeit „richtig.“

Wenn die Spatel jedoch divergieren, gibt dies einen Hinweis auf eine abweichende Verzahnung, einen sogen. Vor- oder Frühkontakt und damit möglicherweise auf einen „falschen Biss“. In diesem Fall sollte nach dem Biss-Check eine manuelle und instrumentelle Funktionsanalyse erfolgen, um Aufschluss über möglicherweise notwendige, therapeutische Maßnahmen zu gewinnen.

Denn Fehlkontakte der Zähne können eine Kaufunktionsstörung oder CMD auslösen, in deren Folge es zu vielfältigen CMD-Symptomen kommen kann, wie etwa Kopf- und Kieferschmerzen, Ohrgeräusche oder Nackenverspannungen.

Vergleichbar dem Spatel-Test ist der „Watterollentest“, der häufig von Zahnärzten in der Funktionsdiagnostik zur Überprüfung der Okklusion angewendet wird.

CMD Biss-Check: Lassen Sie Ihren 'Biss' überprüfen - Einfache und schnelle Prüfung durch den Zahnarzt!
CMD Biss-Check: Lassen Sie Ihren "Biss" überprüfen - Einfache und schnelle Prüfung durch den Zahnarzt!
Bildquelle: ©GZFA
 

CMD Biss-Check mit zwei Holzspateln.
CMD Biss-Check mit zwei Holzspateln.
Bildquelle: ©GZFA
 

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>