Die dritten Zähne: Festsitzend oder herausnehmbar?

Welche Versorgung ist die beste, wenn es um die „Dritten“ geht?

Die ersten Zähne sind im Baby- und Kleinkindalter die Milchzähne, die als Platzhalter für die zweiten und bleibenden Zähne dienen. Eine gute Mundhygiene trägt elementar dazu bei, ob die Zähne ein Leben lang gesund und somit erhalten bleiben oder schon bald durch die sog. „dritten Zähne“ ersetzt werden müssen. Die Zahnärzte der Prothetik-Praxis empfehlen daher, den Grundstein für eine gute Mundhygiene und Zahngesundheit bereits im Kindesalter zu legen.

Dritte Zähne als „Gebiss im Wasserglas“ oder als feste Brücke im Mund?

Wenn man von den dritten Zähnen spricht, ist also grundsätzlich Zahnersatz aller Art gemeint, u. a. Brücken und Kronen aus diversen Materialien. Umgangssprachlich versteht man unter den dritten Zähnen jedoch meist einen herausnehmbaren Zahnersatz als Prothese. Diese kann eine auf der Mundschleimhaut getragene Prothese im Ober- und Unterkiefer sein, aber auch eine festsitzende Prothese, die auf Implantaten befestigt ist. Verschiedene Konzepte mit einer unterschiedlichen Anzahl von Zahnimplantaten sorgen dann für „feste dritte Zähne“.

Im Volksmund nennt man die dritten Zähne auch einfach nur „Gebiss“, das klassischerweise nachts im Wasserglas aufbewahrt wird.

Die Dritten - Zähne gehören in den Mund und nicht ins Wasserglas!

Die „Dritten“ - Zähne gehören in den Mund und nicht ins Wasserglas!


Welche Vor- und Nachteile haben herausnehmbare dritte Zähne?

Herausnehmbare dritte Zähne als Prothesen und Teilprothesen werden oft vom Patienten als unkomfortabel empfunden, da sie häufig Einschränkungen in Funktion und Ästhetik mit sich bringen. Deshalb sind viele Prothesenträger mit ihren dritten Zähnen unzufrieden.

Eine echte Funktionseinschränkung entsteht durch einen falschen Biss, den auch die dritten Zähne auslösen können, wenn sie funktionell nicht präzise angepasst wurden. Weil Zahnprothesen keinen normalen Belastungsreiz auf den Knochen ausüben, bildet sich dieser zurück, die Prothese hat keinen richtigen Halt mehr, wackelt und sitzt immer schlechter. Übel schmeckende Haftcremes helfen da nur unbefriedigend. Wenn außerdem die Unterfütterung der Zahnprothese nicht ausreicht, kann dies schmerzende Druckstellen und eine starke Reizung bzw. sogar Entzündung des Zahnfleisches nach sich ziehen.

Herausnehmbare dritte Zähne können die Lebensqualität beim Genuss von Speisen und im Sozialleben erheblich einschränken. Denn neben Problemen beim Sprechen kann auch das Geschmacksempfinden negativ beeinflusst oder sogar verändert werden. Eine neue Prothese schmeckt manchmal nach Kunststoff, woraus diese ja auch angefertigt ist. Meist wird für den sicheren Halt der dritten Zähne eine Haftcreme benötigt, die ebenfalls Geschmackseinbußen mit sich bringt, manchmal auch ein Brennen der Schleimhaut verursacht. Schlecht sitzende dritte Zähne lassen zudem Prothesenträger oft wesentlich älter erscheinen.

Ein eindeutiger Vorteil von herausnehmbaren dritten Zähnen sind die deutlich niedrigeren Zahnersatz-Kosten im Vergleich zu festsitzenden Prothesen auf Implantaten. Mit dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung können Patienten eine für sie individuell zugeschnittene Versorgungslösung absichern.

Warum müssen die dritten Zähne genauso gepflegt werden wie die natürlichen?

Neben den Funktionseinschränkungen ist die Gefahr groß, dass sich auf rauen Oberflächen der dritten Zähne bakterieller Zahnbelag bildet. Neben einem unangenehmen Geruch führt diese sog. Plaque zu einer Parodontitis, einer schweren Entzündung des Zahnhalteapparats. Deshalb ist es immens wichtig, die dritten Zähne genauso sorgfältig und konsequent zu reinigen wie die natürlichen Zähne. Für die hygienische Reinigung einer Prothese gibt es vielfältige Hilfs- und spezielle Reinigungsmittel im Fachhandel.

Pflegetipps und wichtige Hinweise, was zu tun ist, wenn die Prothese sich verfärbt, wackelt oder nicht hält, erhalten Sie bei Ihrem Zahnersatz-Berater. Er nimmt sich ausführlich Zeit, um eine individuelle Lösung zu finden.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>