Kieferdefekte: Einsatz von Zahnimplantaten

Ist bei Kieferdefekten eine Behandlung mit Implantaten möglich?

Angeborene Kieferfehlbildungen

Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten sind eine der häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Je nach Ausprägung kann der Kieferdefekt ein normales Kieferwachstum verhindern und zu Zahnfehlstellungen führen. Häufig kommt es sogar im Spaltbereich zur Nichtanlage von Zähnen. Die normale Kaufunktion ist beeinträchtigt, was Einschränkungen bei der Nahrungsaufnahme nach sich zieht.

Die kieferorthopädische bzw. fachärztliche Therapie einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte erfordert jahrelange Geduld und endet erst mit dem Abschluss des Knochenwachstums im jungen Erwachsenenalter. Das Ziel der Behandlung ist es, ein möglichst optimales Behandlungsergebnis in Sachen Ästhetik und Funktion - d. h. Essen, Trinken und Sprechen - zu erreichen.

Erst nach dem Abschluss des Körperwachstums bzw. der kieferorthopädischen Behandlung ist eine Versorgung mit Zahnimplantaten und Zahnersatz zum Zahnlückenschluss unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Kieferdefekte: Einsatz von Zahnimplantaten
Kieferdefekte: Einsatz von Zahnimplantaten
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Sonstige Kieferdefekte

Unfälle beim Sport, im Haushalt oder im Straßenverkehr können nicht nur Frakturen der Zähne und Zahnwurzeln bewirken, sondern größere Defekte im Kiefer verursachen. Ebenso können notwendige Operationen Einfluss auf den Kieferknochen haben. 
 

Voraussetzung für den Einsatz von Implantaten bei Kieferdefekten

Voraussetzung für den Behandlungserfolg beim Einsetzen von Implantaten ist ein ausreichend vorhandenes Kieferknochenvolumen, damit die künstliche Zahnwurzel einwachsen kann und genügend Halt findet. Liefert der Kieferknochen nicht ausreichend Stabilität, so ist zunächst eine Therapie zum Knochenaufbau notwendig. Hierfür gibt es diverse Möglichkeiten der Knochenkorrekturen, über die Kieferorthopäden, Kieferchirurgen, Implantologen und Zahnärzte informieren. Entscheidend sind die individuelle Zahn-, Mund- und Knochensituation sowie die Ausprägung des vorhandenen Kieferdefektes. Bei sehr ausgeprägten Kieferdefekten muss meist Eigenknochen entnommen werden.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>