Keramikkrone und Keramikteilkrone: Eine gute Wahl

Keramikkronen für hohe ästhetische Ansprüche

Eine Keramikkrone oder Keramikteilkrone ist immer dann eine gute Wahl der Versorgung, wenn die Zahnsubstanz für eine einfache Zahnfüllung oder für ein Keramik-Inlay zu stark geschädigt ist. Zahnunfall, Wurzelkanalbehandlung oder tiefe Schädigung durch Karies können Ursachen hierfür sein. Der natürliche Zahn kann damit erhalten werden, was grundsätzliches Ziel von Zahnärztinnen und Zahnärzten in der Prothetik-Praxis ist.
Künstliche Kronen aus Keramik gehören zum festsitzenden Zahnersatz und sind optisch nicht von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden. Deshalb sind sie perfekt für Patienten mit hohen ästhetischen Ansprüchen geeignet.
 

Was ist eine Keramikkrone? Was ist eine Keramikteilkrone?

Im Unterschied zur Vollkrone umschließt eineTeilkrone nicht den gesamten Zahn, sondern dient als Verschluss für Zahndefekte. Das bedeutet, die Zahnhartsubstanz ist weniger stark geschädigt, jedoch zu stark, um ein Inlay oder ein Keramik-Onlay als Versorgung zu wählen. Je nach bedeckter Fläche spricht man von einer Halb- oder Dreiviertelkrone, bei der nicht alle Kauhöcker überkuppelt sind. Bei einer Keramikkrone wird der Präparationsrand auf Höhe des Zahnfleischrandes abgesenkt, dies ist bei einer Keramikteilkrone nicht der Fall. Die Lebensdauer einer Teilkrone ist allgemein geringer als die einer Vollkrone.
 

Welche Vorteile haben Keramikkronen und Keramikteilkronen?

Die teilweise oder komplette Überkronung eines Zahns verleiht einem Zahn die nötige Stabilität, um den Kaukräften standzuhalten - und damit ist die höchstmögliche Funktionalität gesichert. Auch dienen überkronte Zähne als Pfeilerzähne, um eine Zahnbrücke oder anderweitigen Zahnersatz daran zu befestigen. Keramikkronen und Keramikteilkronen eignen sich sowohl für den Front- als auch für den Seitenzahnbereich – ein großer Vorteil gegenüber Goldkronen.

Keramik hat sich als biokompatibler Werkstoff in der Zahnmedizin bewährt. Die physikalischen Eigenschaften sind dem natürlichen Zahn sehr nahe. Die Festigkeit ist mit der Zahnhartsubstanz vergleichbar, deshalb ist es sehr langlebig und robust. Keramikkronen und Keramikteilkronen können an die Zahnfarbe der Nachbarzähne angepasst werden. Ihre Transparenz sorgt für natürliches Aussehen durch Lichtreflexion. Dadurch sind Keramikkronen hochästhetisch. Weil Keramik metallfrei ist, sind selbst bei Allergikern und empfindlichen Patienten keine Unverträglichkeiten oder Allergien bekannt.
 

Wie werden Keramikkronen und Keramikteilkronen eingesetzt?

Um die Zahnkrone oder Teilkrone aus Keramik im Zahnlabor herstellen zu können, muss zunächst vom präparierten Zahnstumpf ein Abdruck genommen werden. Zum Einsetzen der Keramikkrone durch den Zahnarzt wird die Zahnoberfläche aufgeraut und mit einem flüssigen Kunststoff versehen, so dass Zahnstumpf und im Labor gefertigte Krone durch sogenannte Adhäsivtechnik miteinander verbunden werden.
 

Was ist besser für Kronen: Gold oder Keramik?

Sowohl Gold als auch Keramik eignen sich sehr gut für die Überkronung von größeren Zahndefekten, denn beide Materialien können passgenau hergestellt werden und die Präparationsränder perfekt abschließen. Auch in puncto Haltbarkeit und Verträglichkeit sind sie nahezu gleichwertig, wobei die metallfreie Keramik biokompatibel, also noch besser verträglich ist. Eindeutig im Vorteil sind Keramikkronen in Bezug auf die Ästhetik, denn sie sind zahnfarben, transluzent und können so auch in der Front eingesetzt werden. Unterschiede gibt es bei den Zahnersatz-Kosten, die bei Gold höher liegen als etwa bei Nichtedelmetall oder Keramik. Zudem bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen nur einen Festzuschuss zum Zahnersatz, so dass es empfehlenswert ist, sich die Mehrkosten über eine Zahnzusatzversicherung abzusichern. Einen guten Preisvergleich von Zahnzusatzversicherungen bietet die Waizmann-Tabelle.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>