Zahnarzt-Spezialisten finden

im Kompetenz-Netzwerk rund um die Zahngesundheit

Kiefergelenk

Das Kiefergelenk


Das Kiefergelenk ist das kleinste, beweglichste und das am häufigsten genutzte Gelenk im menschlichen Körper. Durch seine kombinierte Dreh- und Gleitfunktion als Doppelgelenk nimmt es eine Sonderstellung im Körper ein. Die Gelenkseiten arbeiten in Abhängigkeit voneinander, wobei sich der Gelenkkopf aus der Grube heraus und wieder zurückbewegt ohne Schaden dranzunehmen. Das Kiefergelenk befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum äußeren Gehörgang und besteht aus dem Gelenkköpfchen (Condylus) und der Gelenkpfanne (Fossa) an der Schädelbasis. Dazwischen befindet sich eine Faserknorpelscheibe (Discus) als Puffer. Bänder (Ligamente) und Muskeln stabilisieren das Gelenkköpfchen mit dem Discus und ermöglichen die Bewegungen des Unterkiefers beim Kauen und Sprechen.

Kiefergelenk und Körperstatik

Das Kiefergelenk ist nicht nur in die Kopfmuskulatur und Kopfstatik, sondern auch in die allgemeine Körperstatik eingebunden. Bei einer so genannten Kopfvorhaltung z. B. durch Körperfehlhaltungen beim Arbeiten am PC, wird der Kopf nicht mehr vom Skelett - speziell der Halswirbelsäule - unterstützt, sondern die Haltefunktion wird von der Muskulatur übernommen, die eigentlich für die Bewegung zuständig ist.


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>