Billiger Zahnersatz: Was sind uns die Zähne wert?

Was unsere Zähne so wertvoll macht

Unsere Zähne haben vielfältige Aufgaben, die nur optimal erfüllt werden können, wenn die Zähne gesund und intakt sind. Müssen Zähne nach Schädigung oder Verlust ersetzt werden, muss auch der gewählte Zahnersatz diese Aufgaben in puncto Funktion und Zahnästhetik erfüllen können. Wird bei der Versorgung nur auf günstige Zahnersatzkosten geachtet und etwa billiger Zahnersatz verwendet, kann dies große Auswirkungen auf die Mund- und Körpergesundheit haben.

Die Zähne spielen eine Hauptrolle beim Essen und Trinken und der Zerkleinerung der Nahrung, sind aber auch wichtig für unser Sprechvermögen und unser Lachen. Zudem beeinflussen die Zähne unser Aussehen, die Ausstrahlung und das Wohlbefinden.
Die Zahngesundheit hat außerdem großen Einfluss auf unsere allgemeine körperliche Gesundheit. Krankhafte Prozesse an den Zähnen, wie Karies und vor allem die Parodontose, stehen in Zusammenhang mit Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Rheuma. Ebenso gelten Funktionsstörungen im Kausystems als Auslöser für Muskelverspannungen und Kiefergelenkerkrankungen.

Daher sollten Patienten gut überlegen, was ihnen ihre Zähne wirklich wert sind. Es erscheint ratsam, beim Erhalt der Zahngesundheit nicht nur auf die Kosten zu achten, sondern auf die Qualität der verwendeten Materialien und die enge Zusammenarbeit von guten Zahnärzten für Prothetik mit erfahrenen, hochwertig arbeitenden Zahntechnikern.
 

Welche Nachteile hat billiger Zahnersatz?

Billiger Zahnersatz kann teuer zu stehen kommen, wenn billige Materialien verwendet werden oder die fachliche Qualifikation von Zahnarzt und Dentallabor für die Herstellung der Prothetik fehlen.
Sog. „Sparlegierungen“ erkennt man oft an schwarz verfärbten Zahnfleischrändern. Betroffene leiden unter Zahnfleischrückgang, Zahnfleischbluten und unangenehmem Mundgeruch.
 

Zahnfleischbluten und Mundgeruch durch schlechten Zahnersatz

Ergebniss einer Zahnimplantation ohne 3D- computergestützte Implantatplanung.
Ergebniss einer Zahnimplantation ohne 3D- computergestützte Implantatplanung.
Schlechter Zahnersatz durch Metallkeramikkronen im Frontzahnbereich mit falschem Biss.
Schlechter Zahnersatz durch Metallkeramikkronen im Frontzahnbereich mit falschem Biss.

 
Nur eine einzige, schlecht sitzende Krone oder Zahnfüllung kann einen Frühkontakt verursachen, dadurch die harmonische Verzahnung von Ober- und Unterkiefer stören und CMD-Symptome auslösen.

Besonders kritisch ist die Verwendung von Billig-Implantaten von Herstellern, die vermehrt massiv auf den Markt drängen, jedoch über keine wissenschaftlichen Studien zu Materialien, Verträglichkeit, Stabilität sowie Belastbarkeit und Lebensdauer der Zahnimplantate verfügen. Bei solchen Implantaten steigt das Risiko einer Periimplantitis mit drohendem Implantatverlust.

Da billiger Zahnersatz meist erhebliche Qualitätsmängel bei Material und fachlicher Ausführung aufweist, nicht lebenslang hält und ständig „repariert“ oder ausgetauscht werden muss, kommt er letztendlich für die Patienten sowie die Krankenversicherungen teurer, als wenn man gleich von Anfang an auf gute Qualität geachtet hätte.
Bei jeder neuen Anfertigung von Kronen, Teilkronen oder Brücken muss außerdem immer wieder wertvolle Zahnsubstanz beschliffen werden und geht somit verloren.

Damit Patienten nicht auf billigen Zahnersatz angewiesen sind und sich auch ästhetischen und metallfreien Zahnersatz leisten können, lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung und eine gründliche Aufklärung beim Zahnersatz-Berater sowie beim behandelnden Zahnarzt.
 

Schöne Zähne vermitteln Gesundheit, Vitalität und Attraktivität

Ein sympathisches Lächeln mit schönen Zähnen.
Ein sympathisches Lächeln mit schönen Zähnen.


Welche Vorteile hat hochwertiger Zahnersatz?

Hochwertiger Zahnersatz wirkt präventiv auf die Gesundheit und kann jahrzehntelang halten. Hohe Passgenauigkeit der Kronenränder mit hochwertigen Materialien hilft Kaufunktionsstörungen und Sekundärkaries verhindern.
Damit lohnen sich höhere Kosten, die auf die vielen Jahre hochgerechnet günstiger kommen, als billiger Zahnersatz, der häufig repariert oder erneuert werden muss.

Man muss auch bedenken, was Zahnersatz eigentlich bedeutet: Es handelt sich um den künstlichen Ersatz der Zähne durch metallische und nichtmetallische Werkstoffe, die in ein „lebendiges System“ eingebaut werden.
Der Zahnersatz muss so perfekt angepasst werden, dass er die komplexen Abläufe im Kausystem aus Zähnen, Kiefergelenken, Kaumuskulatur und neuromuskulären Wechselwirkungen nicht stört und so die Gesundheit gefährdet.

Die Herstellung von hochwertigem Zahnersatz, der ästhetischen und funktionellen Ansprüchen genügen soll, stellt hohe Anforderungen an das Team Zahnarzt und Zahntechniker. Jede Anfertigung stellt ein Unikat dar, das individuell an die jeweilige Mundsituation präzise angepasst werden muss. Umfangreiches Wissen über technische Verfahren und Materialien, Kenntnisse zu Anatomie und Biomechanik des Kausystems sowie handwerkliches Know-how und künstlerische Kreativität sind elementare Voraussetzungen, über die Zahntechniker verfügen müssen, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

Zu den höchst anspruchsvollen Arbeiten gehören der Zahnersatz auf Zahnimplantaten, die sog. „Implantat-Prothetik“, Veneers, Frontzahnkronen und große kiefergelenkbezogene komplette funktionelle Rekonstruktionen (KFR).
Diese aufwändigen und komplexen Arbeiten sind nicht zum „Nulltarif“, d.h. ohne Eigenanteil umsetzbar und sicherlich nicht mit billigem Zahnersatz.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>