CMD

Kopf- und Gesichtsschmerzen aufgrund von Zahnerkrankungen


Auslöser von akuten und chronischen Kopf- und Gesichtsschmerzen sind sehr vielfältig, so dass eine eindeutige Bestimmung der Ursache äußerst schwierig ist. Häufig liegen den Schmerzen auch Zahnerkrankungen zugrunde. 

Der Zahn selbst ist krank

Eine große Rolle bei der Entstehung von Kopf- und Gesichtsschmerzen spielen Zahnerkrankungen, wie Zahnfleischentzündungen, eitrige Wurzelabszesse, Zahnfrakturen oder Entzündungen von Zahnmark und Nerv. Von dort ausgehende Schmerzen strahlen häufig in die betroffene Kiefer- und Gesichtshälfte aus.

Die Ursache kann oft durch Berührung oder durch gezielte Kälte- oder Wärmeeinwirkung lokalisiert werden, da dadurch der Schmerz unmittelbar am Ort der Schädigung verstärkt auslösbar ist. 

Die Zahnfunktion ist gestört

Eine weitere Ursache für Kopf- und Gesichtsschmerzen aus dem Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, sind Fehlfunktionen der Zähne und Kiefergelenke. Die Zähne von Ober- und Unterkiefer passen nicht mehr harmonisch zusammen, nutzen sich unnatürlich ab und belasten die Kiefergelenke.

Dies kann durch starkes Zähneknirschen erfolgen aber auch durch gekippte Zähne, zu hohe Füllungen, schlecht angepasste Kronen oder Brücken und Prothesen. Diese Faktoren führen häufig zu Schmerzen im Ober- und Unterkiefer, die in die Schläfe ausstrahlen, obwohl sie eigentlich von den überlasteten Kiefergelenken ausgehen. Das Kiefergelenk ist dabei deutlich druckschmerzempfindlich, die Mundöffnung teilweise eingeschränkt. Durch die räumliche Nähe der Kiefergelenke zu Mittel- bzw. Innenohr, klagen einige Patienten auch über Ohrgeräusche/Tinnitus oder Schwindelgefühle. 

Interdisziplinäre Abklärung ist notwendig

Kopf- und Gesichtsschmerzen sind ein interdisziplinäres Problem. Für Diagnose und Therapie ist die fachübergreifende Zusammenarbeit von Ärzten und Therapeuten notwendig, um alle möglichen Differentialdiagnosen abklären zu können. Für Schmerzpatienten mit chronischen Beschwerden sind in erster Linie Neurologen, Orthopäden, auch Psychologen und Zahnärzte die richtigen Ansprechpartner.

Schlüsselrolle der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Unter funktionsdiagnostischen Aspekten kommt dem Zahnarzt bzw. der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde dabei eine Schlüsselrolle zu, denn bedeutsame Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen craniomandibulären Dysfunktionen, CMD und häufigem Auftreten von Kopf- und Gesichtsschmerzen sind wissenschaftlich belegt.

Dies gilt besonders für unspezifische Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen und Trigeminusneuralgien.

Zur Abklärung der Beschwerden, wenden Sie sich bitte an einen zertifizierten zahnärztlichen Funktionsdiagnostiker in Ihrer Nähe


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>