Zahnarzt-Spezialisten finden

im Kompetenz-Netzwerk rund um die Zahngesundheit

Laserzahnheilkunde – Was kann die Laserzahnheilkunde?

Was ist ein Laser?

Der Laser ist ein Behandlungsinstrument, das einen hoch gebündelten, energiereichen Lichtstrahl aussendet. Durch verschiedene Wellenlängen des Laserstrahls werden in verschiedenen Geweben, wie z.B. am Zahnfleisch oder an der Zahnhartsubstanz aber auch an metallischen Strukturen, wie einem Zahnimplantat, unterschiedliche Wirkungen erzielt.
Die Lichtstrahlen werden vom Gewebe absorbiert und dienen dann in Form von Wärme zum Schneiden von Gewebe, zur Reduzierung der Keime im Behandlungsgebiet und zur Blutstillung.
In vielen Bereichen der Zahnmedizin kommt die Lasertechnik bereits zu Anwendung.

Sanfte Zahnheilkunde mittels Laser

Da die Behandlung mit dem Laser nahezu schmerzlos und gewebeschonend ist, kann bei vielen Patienten die Angst vor der zahnärztlichen Behandlung gemindert werden. Eine örtliche Betäubung ist für die Anwendung zumeist nicht erforderlich.

Laser und Chirurgie

In der zahnärztlichen Chirurgie kommt der Laser zum Einsatz bei der Behandlung von Abszessen, der Entfernung von Zahnfleischwucherungen und Fibromen sowie der Entfernung des Lippenbändchens für kieferorthopädische Maßnahmen.
Ein zusätzlicher Vorteil liegt in der Keimreduktion durch den Einsatz des Lasers im Wundgebiet.

Laser und Karies

Bei der Diagnostik von Karies ist der Einsatz des Lasers hilfreich sowie für die anschließende schmerzarme Entfernung der kariösen Zahnsubstanz.

Laser und Zahnimplantate

Der Laser kann auch im Bereich von metallischen Strukturen eingesetzt werden.  Im Bereich von Zahnimplantaten kann Knochensubstanz abgetragen werden, um diese freizulegen oder das Knochenbett für eine Implantation vorzubereiten. Auch bei Entzündungen im Gewebe um ein Zahnimplantat (Periimplantitis) ist eine Behandlung mit Laser vorteilhaft.

Laser und Parodontologie

Auch für die Behandlung von entzündetem Zahnfleisch und Zahnfach, ist die Anwendung von Laser von Vorteil. In tiefen Zahnfleischtaschen entfernen die Laserstrahlen entzündetes Gewebe zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch und erreichen gleichzeitig eine Desinfektion bzw. Reduzierung der Keimzahl. Die Wundheilung gelingt schneller.

Laser und Endodontie - Zahnwurzelkanalbehandlungen

Bei der Behandlung von Zahnwurzelentzündungen können Laserstrahlen tiefer in die Dentinkanälchen eindringen, als dies mit einer konventionellen Spülung möglich ist.
Unterstützend wirkt auch hier die Verminderung der Keimzahl im Wurzelkanal durch den Laser.

Laser bei empfindlichen Zähnen und Zahnhälsen

Wenn Zähne und Zahnhälse empfindlich auf Heiß und Kalt reagieren, sind oft die Dentinkanälchen der Zahnwurzel offen und leiten die Empfindungen direkt an den Nerv weiter. 
Den Verschluss der Dentinkanälchen erreicht der Zahnarzt mittels eines aufgetragenen Fluor-Gels, welches mit Laser bestrahlt wird. Die Behandlung ist schmerzarm und erfolgt meist in einer Sitzung.

Hier finden Sie Zahnärzte für Laserzahnmedizin 

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>