Notdienst-Praxis: Zahnarztpraxis für den Notfall

Welche Notfälle werden von Zahnärzten in der Notdienstpraxis behandelt?

Behandlung von Zahnschmerzen und Zahnunfällen

Akute Zahnschmerzen und Zahnunfälle halten sich nicht an die regulären Öffnungszeiten von zahnärztlichen Sprechstunden. Damit dem Patienten in einem wirklichen Notfall geholfen werden kann, sind flächendeckend zahnärztliche Notdienst-Praxen eingerichtet, die bei Bedarf kontaktiert werden können, wenn der Hauszahnarzt nicht erreichbar ist. Hier finden Patienten in Notsituationen schnelle Hilfe. Zudem reservieren Zahnärzte und Zahnärztinnen auch zu den üblichen Sprechstunden immer Zeiten, in denen Schmerzpatienten sofort versorgt werden können.

Notdienst-Praxis: Zahnärzte behandeln Notfälle wie z.B. Zahnverlust durch einen Sportunfall.
Notdienst-Praxis: Zahnärzte behandeln Notfälle wie z.B. Zahnverlust durch einen Sportunfall.
Bildquelle: ©GZFA
 

Wo finde ich eine Praxis für die Behandlung im Notfall?

In folgenden Städten und Regionen in Deutschland finden Sie Zahnärzte und Zahnärztinnen, die akute Zahnschmerzen und Zahnunfälle in speziellen Sprechstundenzeiten behandeln:

 

Zahnärztlicher Notdienst in Österreich

Wien
 

Bei welchen Notfällen hilft der Zahnarzt im Notdienst?

Starke Schmerzen können sehr plötzlich auftreten und sind sehr belastend. Ob anhaltend oder bohrend, stechend, pulsierend oder brennend: Schmerzpatienten sollten sich bei akuten Schmerzen, die außerhalb der Sprechstunden des vertrauten Hauszahnarztes liegen, direkt an eine zahnärztliche Notdienst-Praxis wenden. Schmerzpatienten werden grundsätzlich bevorzugt behandelt und bekommen normalerweise sofort einen Termin.

Neben akuten Schmerzen werden auch Nachblutungen nach zahnärztlichen oder kieferchirurgischen Eingriffen in der Notfallpraxis vom diensthabenden Zahnarzt behandelt. Zu Komplikationen kann es z. B. nach Zahnextraktionen, Weisheitszahnoperationen, Implantatbehandlungen und Wurzelspitzenresektionen kommen.

Zu den Notfällen gehören auch Unfallverletzungen der Zähne und des Mund- und Kieferbereiches bei Sport und Spiel, im Straßenverkehr oder im Haushalt. Dazu zählen u. a. abgebrochene Zähne, Kieferfrakturen, Zungen- und Lippenverletzungen.

Außerdem werden fieberhafte Infektionen im Mundbereich als Notfälle behandelt. Eine stark geschwollene Backe kann äußeres Zeichen für einen Kieferabszess oder eine starke Entzündung im Mund- oder Kieferbereich sein.

Zahnärztliche Notdienstpraxen sind auf die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse von Schmerz- und Unfallpatienten ausgerichtet. Da es im Notfall auf schnelles Handeln ankommt, sollten Sie sich im Bedarfsfall sofort helfen lassen, damit die Schmerzen nachlassen und eine möglicherweise akute Zahnerkrankung behandelt wird. Dies ist wichtig, um weitere gesundheitliche Schäden an Zähnen, aber auch allgemeiner Art, zu vermeiden.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>