Parodontologie

Diagnose von Mundgeruch


Grundsätzlich muss zwischen einem kurzfristig auftretenden Mundgeruch aufgrund des Genusses stark riechender Speisen, wie Knoblauch, Zwiebeln oder ähnlichem, und dem dauerhaften Mundgeruch unterschieden werden.

Obwohl orale Ursachen leicht erkennbar sind, ist die Diagnostik von Mundgeruch nicht ohne Schwierigkeiten, da sich hierbei um ein intimes Thema handelt. Betroffene werden auf dieses Thema nur ungern angesprochen und meist wissen sie nichts von Ihrem Problem.

Der erste Ansprechpartner für die Diagnose sollte dann der Zahnarzt sein, der die Zahn-Füllungen, Kronen und das Zahnfleisch kontrolliert. Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Zahnbett- (Parodontitis) aber auch Zahnwurzelentzündungen, Karies sowie Speisereste zwischen den Zähnen und Zungenbelag, können schlechten Mundgeruch auslösen.

Findet der Zahnarzt keine Ursache, so sollte ein HNO-Arzt aufgesucht werden, der die Nase, die Nebenhöhlen und den Rachen untersucht. Wird auch hier keine Ursache gefunden, ist eine internistische Untersuchung zum Nachweis beziehungsweise Ausschluss von Magen-Darm-Erkrankungen sinnvoll. Als weitere Möglichkeit sollte ein Facharzt für Lungenheilkunde krankhafte Prozesse in den tieferen Atemwegen, den Bronchien und den Lungen abklären.

  • Mundhöhle

    • Zahnfleischentzündungen
    • schlechte Füllungen- und Kronenränder
    • Karies
    • ungepflegtes Gebiss
    • Mundtrockenheit
    • bakterielle Fehlbesiedlung der Zunge bzw. des Zahnfleisches (nach Antibiotika)
  • Rachen

    • Halsentzündung
    • chronische Mandelentzündungen
    • chronischer Halskatarrh
  • Atemwege

    • chronische Entzündung der Nasenlöcher
    • Nasennebenhöhlenentzündung
    • Rauchen
    • chronische Bronchitis
    • Lungenentzündung
  • Speiseröhre

    • Reflux
    • Pilz-Infektion (Candida)
    • bösartige Tumore
  • Magen

    • Gastritis
    • Übersäuerung
    • Untersäuerung
    • Infektion mit Helicobacter pylori
  • Darm

    • Fehlbesiedlung des Dünndarmes (nach Antibiotika)
    • Lactose-Intoleranz
    • Verdauungsstörungen
    • chronische Verstopfung
  • Allgemeinerkrankungen

    • Diabetes mellitus
    • schwere Leber- und Nierenfunktionsstörungen
    • Leberzirrhose
    • Mangelerscheinungen (Zink, Vitamine etc.)
    • Gallenwegserkrankungen
    • u.v.m.

Sehr häufig wird Mundgeruch durch schlecht sitzende Kronen und Brücken, meist sichtbar durch schwarze Metallränder am Zahnfleisch, verursacht.

Hier finden Sie Zahnärzte zur Behandlung von Mundgeruch


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>