Zahnarzt-Spezialisten finden

im Kompetenz-Netzwerk rund um die Zahngesundheit

Karies durch Dauernuckeln

Laut Statistik nuckeln 80% der Dreijährigen. Sehr beliebt sind Schnuller, Trinkfläschchen, Daumen, Tücher oder auch Plüschtiere. In einer bestimmten Entwicklungsphase ist dies ein völlig unbedenkliches Verhalten. Kritisch wird es allerdings, wenn zu lange genuckelt wird.

Besonders gefährdet sind Kinder, die sich an das Dauernuckeln gewöhnt haben.

Ständiges Nuckeln an Fläschchen mit Zuckerhaltigen Flüssigkeiten oder an Honig bestrichenen Schnullern, extrem verlängertes, auch nächtlichem Trinken an der Mutterbrust und die häufige Verabreichung von Hustensirup, können eine Karies hervorrufen. Selbst Dauernuckeln mit zuckerfreien Getränken führt dazu, dass der Speichel von der Zahnoberfläche weggespült wird und dadurch wird eine Remineralisation verhindert.

Eine Fläschchenkaries kann sich auf den gesamten Organismus des Kindes auswirken. Mikro-Organismen sammeln sich in den zerstörten Zähnen, dem umgebenden Weichgewebe und im Knochen, von dort aus können sie in den Körper gelangen und das Allgemeinbefinden beeinträchtigen.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>