Kiefergelenk

Kiefergelenktherapie


Kiefergelenkbeschwerden erfordern meist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten. Daraus können Mitbehandlungen und Therapien eines Zahnarztes, Kieferorthopäden, Physiotherapeuten, Psychologen, Neurologen und Schmerztherapeuten resultieren. Im Rahmen der klinischen Funktionsanalyse werden die Ursachen für die Fehlfunktion ermittelt, der Umfang der Funktionsstörung und die Schmerz auslösenden Strukturen erfasst, sowie Fehlstellung der Kiefer und der Zähne analysiert. Kiefergelenk- und Muskelschmerzen im Kausystem sind zwar manchmal recht schmerzhaft und unangenehm, aber praktisch nie gefährlich oder gar lebensbedrohlich sondern meist gut behandelbar. Vorraussetzung ist allerdings, dass Betroffene einem Arzt begegnen, der sich damit auskennt.

Ein einfaches und sehr wirkungsvolles Behandlungsmittel von Kiefergelenkbeschwerden ist die DROS®-Therapie. Die Belastung der Kiefergelenke wird reduziert, Verspannungen in der Kaumuskulatur gelöst und das Gelenk in seine physiologische Position gebracht. Die Entspannung der neuromuskulären Situation ist die Folge. Der Zahnarzt kann den Unterkiefer gegen die Oberkieferzähne führen und somit Frühkontakte erkennen und entfernen. Ist dies nicht der Fall, kämen auf einen Frühkontakt 5 Tonnen Druckkraft pro Quadratmillimeter. Die richtigen Zahnkontakte und der Heilungsverlauf werden durch den Zahnarzt regelmäßig kontrolliert. Das Auffinden der physiologischen Zentrik wird hier als Entwicklungsprozess verstanden, der mitunter eine geringfügige Unterkieferverlagerung zum Ergebnis hat, die durch wiederholte Unterkieferpositionsanalysen dokumentiert werden kann. Hier gilt der funktionstherapeutische Grundsatz: "Passen sie die Okklusion dem Gelenk an und hoffen sie nicht darauf, dass sich das Gelenk der Okklusion anpasst"(Hiniker & Ramfjord 1966). Die DROS®-Therapie ist ein anerkanntes Verfahren, um die unterschiedlichen Symptome einer CMD zu erkennen und zu therapieren.

Die DROS®-Schiene dient somit als Medium der

  • Entspannung
  • Entlastung
  • Harmonisierung von Bewegungsabläufen
  • Unterkieferstabilisierung
  • Auffinden einer physiologischen Zentrik

Oberstes Behandlungsziel hierbei ist das Erreichen von Beschwerdefreiheit, einer physiologischen Zentrik der Kiefergelenke und ein harmonisches funktionelles Gleichgewicht der Zähne!


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>