Forschung und Fachbeiträge zu CMD, Zahnimplantaten und Materialien in der Zahnheilkunde

Evidenzbasierte Diagnostik und Therapie Craniomandibulärer Dysfunktionen

Die GZFA befasst sich seit Jahren mit dem Beschwerdebild der CMD und hat in einer internen Patientenstatistik festgehalten, dass neben Zähneknirschen und Kiefergelenkknacken, nahezu 80% der untersuchten Frauen und 50% der untersuchten Männer unter schmerzhaften Symptomen wie Kopf- und Schulterschmerzen, Migräne, Muskelverspannungen oder Schluckbeschwerden, leiden.

Neben dem Kernthema CMD und ihrer evidenzbasierten Diagnostik und Therapie, präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle aktuelle Informationen und Fachbeiträge zur Forschung über Zahnimplantate und innovative Verfahren, Entwicklungen und Materialien in der Zahnheilkunde.

10.05.2012
Implantologie Forschung

Die Universität Genf, unter der Leitung von Prof. Dr. med. A Mombelli ist mit der 5-Jahres-Langzeitstudie beauftragt. Der erste Zwischenbericht liegt vor.weiterlesen


10.05.2012
Implantologie Forschung

Wissenschaftliche Untersuchungenweiterlesen


23.04.2012
CMD-Forschung

Ursachen für Funktionsstörungen des Kiefergelenksweiterlesen


11.04.2012
CMD-Forschung, Fachbeiträge

http://sundoc.bibliothek.uni-halle.de/habil-online/03/04H016/t4.pdf weiterlesen


07.04.2012
CMD-Forschung

http://www.dental.uni-greifswald.de/abteilung/kons/pdf/schienenskript weiterlesen


10.02.2012
Fachbeiträge

Zahnärzte können Funktionsdiagnostik und -therapie innerhalb von sechs bis acht Wochen erfolgreich mit dem DROS®-Konzept durchführen. Die typische Symptomatik der CMD verbessert sich oder verschwindet komplett, so berichten die...weiterlesen


Treffer 29 bis 35 von 46

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>