03. Juli 2009
Implantologie, Pressemeldung

Beliebter Lückenfüller


Bei Zahnlücken bieten Implantate viele Vorteile

Beliebter Lückenfüller

Beliebter Lückenfüller

München, 02.07.09 (gzfa) – Wer mit Zahnlücken durchs Leben geht, sollte sich über die Vorteile von Zahnimplantaten Gedanken machen. Das besser schnell, denn Zahnlücken bringen das empfindliche System von Druck und Gegendruck gehörig aus den Fugen. Zudem können sich Kieferknochen binnen weniger Monate stark zurückbilden. Damit schwindet der notwendige Halt für die Implantate, Knochenaufbau wird erforderlich. Bereits viele Menschen ab 30, noch häufiger ab 40 Jahren, suchen wegen Zahnlücken eine implantologische Praxis auf. Nicht wenige müssen den Knochenaufbau mit einkalkulieren, so das Ergebnis einer Forschungsarbeit.

Zahnimplantate wirken auch präventiv

Zahnimplantate als Lösung bei Zahnlücken sind aus gutem Grund beliebt: Sie kommen dem natürlichen Zahngefühl am nächsten und können die bestehende, gesunde Zahnsubstanz am besten unterstützen. Darum werden sie beispielsweise in skandinavischen Ländern als Mittel zur Prävention geschätzt und von Kassenseite stark unterstützt. Doch besonders der Oberkiefer mit seiner stark ausgewölbten Kieferhöhle bietet nicht selten zu wenig Knochensubstanz, um ein Implantat darin fest zu verankern. Ergänzend lässt sich mit dem Sinuslift, einer speziellen Operationstechnik, körpereigener Knochen oder Knochenersatzmaterial einbringen. So entsteht nach einer Einheilungszeit von ca. vier bis sechs Monaten ein festes Implantatlager.

Zahnlücken besonders häufig bei Menschen ab 40

Der Kieferknochen bildet sich binnen weniger Monate zurück, unabhängig vom Alter des Patienten. Schon Patienten ab 40 Jahren benötigen für ein Implantat gelegentlich einen Knochenaufbau per Sinuslift. So wertete Dr. Helmut Baader MSc, ein Implantologe aus dem oberschwäbischen Mindelheim, im Rahmen einer Forschungsarbeit Gebissaufnahmen von 1.000 zahnärztlichen Patienten aus. Sein Hauptaugenmerk lag auf Art und Häufigkeit der Zahnlücken sowie auf der Frage, wann und wie oft der Sinuslift für ein Implantat notwendig ist.
Dabei fiel die Altersgruppe 40 bis 49 Jahre mit 244 Lückenfällen als Spitzenreiter auf. Auch die nächsten beiden Dekaden, also von 50 bis 69 Jahre, lagen mit jeweils 220 und 212 Zahnlückenfällen sehr weit vorn. Sie wurden flankiert von der Altersgruppe 30 bis 39 mit 150 sowie von der Altersgruppe 70 bis 79 mit 174 Zahnlückenfällen. Viele wiesen mehrfache Lückenfälle auf, das gilt besonders für Patienten zwischen 40 und 49 und 60 bis 69 Jahren. Dr. Baader untersuchte auch einzelne Lückenkombinationen und die betroffenen Zahnregionen. Dabei stellte er fest, dass zu rund Zweidrittel ein Sinuslift angebracht ist, bei Zahnlücken mit vier fehlenden Zähnen in Freiendsituation 77,6 Prozent.

Dr. Helmut Baader MSc verfasste die besprochene Forschungsarbeit als Masterthesis für die Donauuniversität im österreichischen Krems. Der Titel lautet: „Die prozentuale Verteilung der Sinusbodenaugmentation bei der präimplantologischen Diagnostik, auf der Grundlage von 1.000 Orthopantomogrammen in einer zahnärztlichen Praxis“. Das Examen zum „Master of Science (MSc) für Implantologie“ hat er bereits 2007 abgeschlossen. Dr. Baader ist Mitglied der GZFA.
Die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA) mit Hauptsitz in München baut ein bundesweites interdisziplinäres Netzwerk mit Zahnärzten, Implantologen und anderen Fachärzten auf. Parallel betreibt sie seit 2004 unter www.gzfa.de ein Beratungsportal im Internet mit monatlich bis zu 45.000 Zugriffen.

Pressekontakt:

Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik mbH (GZFA)
Franz Weiß, Geschäftsführer
Gollierstraße 70 D / IV
80339 München
Tel.: 089 / 58 98 80 90
Fax: 089 / 50 290 92
www.gzfa.de, info@gzfa.de

PR by Edelmann
Bettina S. Edelmann
Pariser Straße 38
81667 München
Tel.: 089 / 444 78 230
Fax: 089 / 444 52 638

Mit unserer Zahnarztsuche finden Sie Zahnärzte für Zahnimplantate - Implantologen in Ihrer Nähe und Zahnimplantat-Spezialisten, die wir empfehlen.


Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>