Nachsorge bei der Implantatbehandlung

Lange Lebensdauer mit guter Nachsorge und Implantatpflege

Ein Zahnimplantat mit einer Krone ist in Funktion und Ästhetik mit einem natürlichen Zahn vergleichbar und nicht als Zahnersatz erkennbar. Die Implantatbehandlung ist sehr hochwertig und nachhaltig und sollte einer regelmäßigen Nachsorge durch spezialisierte Implantologen und der perfekten Implantatpflege durch den Patienten selbst unterliegen. Ein Implantat kann ein Leben lang im menschlichen Körper verbleiben, solange der Implantatkörper vom Kieferknochen umgeben und damit fest verankert ist. Vorausgesetzt, das Zahnfleisch liegt reizlos am Implantathals an und das Implantat selbst muss keine Fehlbelastungen aushalten, dann ist die Sorge einer Lockerung unbegründet und eine lange Lebensdauer gewährleistet. Fehlgeleitete oder überhöhte Kaukräfte können jedoch negative Auswirkungen haben und zu einer Lockerung des Implantats führen.
 

Lange Lebensdauer mit guter Nachsorge und Implantatpflege.
Lange Lebensdauer mit guter Nachsorge und Implantatpflege.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Nachsorge durch regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt

Regelmäßige Kontrollen nach der Implantation durch den behandelnden Zahnarzt oder Implantologen sind empfehlenswert, denn nur so können bereits erste Anzeichen eines Implantat-Verlustes erkannt werden. Erkrankungen an den künstlichen Wurzeln werden nur selten vom Patienten selbst bemerkt, denn sie sind in ihrem Frühstadium meist nicht schmerzhaft und werden deshalb nicht beachtet.

Bei der Kontrolle untersucht werden zunächst der Pflegezustand und die Schleimhaut um die Implantatpfeiler. Verschraubte Implantat-Prothetik wird auf ihren richtigen Sitz überprüft und in bestimmten Zeitabständen abgenommen und gereinigt. Röntgenaufnahmen, die in größeren Zeitabständen angefertigt werden sollten, geben Auskunft über das Knochenvolumen und die Knochendichte. Diese Daten werden normalerweise in einen Implantatpass eingetragen, der auch alle anderen wichtige Daten zu den vorhandenen Implantaten enthält.

Üblicherweise sollte man zwei Zahnarzttermine im Jahr wahrnehmen. Individuell können die Kontrolltermine aber auch engmaschiger erfolgen, sofern gewisse Risikofaktoren wie Nikotinkonsum oder chronische Erkrankungen beachtet werden müssen. Auch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung dient dem langfristigen Erhalt der Implantate.
 

Nachsorge durch die häusliche Mundhygiene

Neben der regelmäßigen Kontrolle in der Zahnarztpraxis kann jeder Implantatträger täglich etwas dafür tun, um das Implantat langfristig zu erhalten. Wie bei natürlichen Zähne auch, ist die häusliche Mundhygiene Voraussetzung für die Mundgesundheit und die Haltbarkeit der Implantate. Verantwortungsvolle und achtsame Zahnersatz-Pflege, d. h. tägliches Zähneputzen, Zungenreinigung und das Säubern der Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder speziellen Bürsten sorgen dafür, die im Mund vorhandenen Bakterien zu reduzieren und z. B. eine Periimplantitis, die gefürchtete Entzündung am Zahnimplantat, zu verhindern.

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>