Suprakonstruktion: Kronen und Brücken auf dem Zahnimplantat

Was ist eine Suprakonstruktion bei der Implantatbehandlung?

Eine Suprakonstruktion ist in der Implantologie ein Sammelbegriff für alle Zahnersatzteile und Aufbauten, die auf Zahnimplantaten befestigt werden. Bei einer Suprakonstruktion handelt es sich um Kronen, Brücken oder Zahnprothesen, die auf einer unterschiedlichen Anzahl von Implantaten verankert werden. Das Verbindungsstück zwischen der künstlichen Zahnwurzel und der künstlichen Zahnkrone, das sog. Abutment, gehört auch zur Suprakonstruktion.

Die Implantatschraube, das Verbindungsstück und die Zahnkrone greifen ineinander und bilden zusammen den kompletten Zahnersatz.

Suprakonstruktionen werden auch als Implantat-Prothetik bezeichnet.

Suprakonstruktion auf Einzelzahnimplantat zementiert
Suprakonstruktion auf Einzelzahnimplantat zementiert.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Welche Anwendungsmöglichkeiten für Suprakonstruktionen gibt es?

Es gibt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Suprakonstruktionen mit unterschiedlichen Materialien für die individuellen Patientenanforderungen. Zudem gibt es zementierte oder verschraubte Suprakonstruktionen. Ausgangsbasis für spezialisierte Zahnärzte und Implantologen ist immer der aktuelle Zahnstatus des Patienten und die präzise Planung der Implantate und des geeigneten Zahnersatzes im Vorfeld der Implantation.

Suprakonstruktion auf Einzelzahnimplantat verschraubt
Suprakonstruktion auf Einzelzahnimplantat verschraubt.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Suprakonstruktion für die Behandlung einer Einzelzahnlücke

Einzelzahnlücken können mit einem Einzelzahnimplantat verschlossen werden. Bei größeren Lücken und verkürzten Zahnreihen können Brücken oder Kronen als Suprakonstruktion gewählt werden. Hierfür ist das Einsetzen von nur zwei Implantaten nötig, um die Stabilität zu sichern.

Suprakonstruktion als Brücke auf zwei Implantaten zementiert
Suprakonstruktion als Brücke auf zwei Implantaten zementiert.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Suprakonstruktion für die Behandlung eines zahnlosen Kiefers

Komplett zahnlose Kiefer können mit mehreren Zahnimplantaten und Prothetik versorgt werden. Als Suprakonstruktion dienen herausnehmbare Steg-Prothesen oder festsitzende Kunststoffbrücken, die fest mit den Implantaten verschraubt werden und vom Patienten nicht selbst herausgenommen werden können. Zu dieser Art von Suprakonstruktion gehört das All-on-4™ Konzept, bei dem eine feste Zahnprothese auf jeweils vier Implantaten pro Kiefer befestigt wird.

Suprakonstruktion als Prothese auf vier Implantaten verschraubt – All-on-4™ Konzept.
Suprakonstruktion als Prothese auf vier Implantaten verschraubt – All-on-4™ Konzept.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

 

Reinigung und Pflege der Suprakonstruktion

Gründliche Reinigung und gute Pflege sind die Voraussetzungen für Haltbarkeit und Langlebigkeit der Implantate und der Suprakonstruktion. So ist es ratsam, mindestens ein bis zwei Mal im Jahr Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt durchführen zu lassen. 

Von Vorteil erweisen sich verschraubte Suprakonstruktionen im Gegensatz zu zementierten Lösungen. Denn bei Bedarf kann der Zahnarzt die Suprakonstruktion mit einem speziellen Schraubenschlüssel entfernen, um auch den Bereich darunter zu untersuchen und ggf. zu behandeln. Im Anschluss kann die Suprakonstruktion wieder fest verschraubt werden.

Suprakonstruktion als Brücke auf zwei Implantaten verschraubt.
Suprakonstruktion als Brücke auf zwei Implantaten verschraubt.
Bildquelle: ©Nobel Biocare Services AG

Fachbegrifflexikon

In unserem Glossar werden medizinische Fachbegriffe patientengerechte erklärt.

zum Fachbegrifflexikon>>

Übersicht der Fachspezialisten

Finden Sie den nächstgelegenen Premium Zahnarzt in Ihrer Region.

zur Übersicht der Fachspezialisten>>

Suche

Durchforsten Sie unsere Webseite nach Ihrem Suchbegriff.

zur Suche>>